Jeder fängt mal klein an.

Eberschütz: 27 Jugendliche zwischen dem 8 und 17 Lebensjahr trafen sich am Wochenende vom 25.07.- 27.07. 2014 zum Jugendzeltlager des AC 1966 Eberschütz e.V.. 13 Aale und 30 Forellen wurden aus der Diemel bei Eberschütz entnommen. Das Angeln an der ehemaligen Badeanstalt am Damm in Eberschütz sollte die Sommerferien noch einmal versüßen. So durften die jungen Angler sofort mit dem Angeln nach einer kurzen Einweisung vom Schriftführer Philipp Widera und dem Jugendwart Johannes Widera beginnen. Zuvor wurde das Schlafquatiere im Gemeinschaftszelt eingeräumt. Gegen Spätabends wurde dann in geselliger Runde gegrillt und die Wärme des Lagerfeuers zum Kennenlernen genutzt. Früh am Samstag standen die Teilnehmer auf  und stärkten sich mit einem Frühstück. Zum Angeln würden die Angler zu einem anderen Flußabschnitt gefahren. Nach dem Mittagessen stand etwas Besonderes an. Eine Schnitzeljagd in der die Jugendlichen ihr Wissen rund ums Angeln, sportliches Geschick und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen sollten. Danach ging es wieder zum Angeln und anschließend zum gemütlichen Grillen mit den Eltern. Am späten Abend war das große Nachtangeln angesetzt. Müde jedoch mit einem stolzen Lächeln gingen die erfolgreichen Jungangler ins Gemeinschaftszelt zum Schlafen. Am Sonntagmorgen stärkte ein ordentliches Frühstück das Abbauen. An dieser Stelle möchten wir uns beim AC Eberschütz für das Angeln, der Freiwilligen Feuerwehr für das Zelt mit Auf- und Abbau und der Stadt Trendelburg für den Zeltplatz sowie allen Betreuern und Beteiligten für die tolle Unterstützung bedanken. Möchtet Ihr das nächste Jahr auch dabei sein. Dann meldet euch bei unserer Homepage www.ac-eberschuetz.de an. weiter Bilder gibt es hier.2014-07-26 15-34-55

Leave a Reply